Martina Lammers

Martina Lammers ist Umwelt- und Friedensaktivistin, war 20 Jahre Kommunalpolitikerin und ist von Beruf Lehrerin an einer Grundschule.
Die Mutter von fünf Kindern bekam vor fünf Jahren Brustkrebs und hatte eine sehr schwere Genesungsphase.
In dieser Zeit begann sie zu malen und zu schreiben. Sie hatte schon zwölf Ausstellungen mit ihren Morgenbildern, Blumenbilder, die ihr die Kraft gaben, gesund zu werden. Heute malt sie abstrakte Bilder.

Martina Lammers hat mit ihren Bildern schon über 15.000 € an Projekte in Krisengebieten gespendet. Die Texte und Gedichte sind eine Auseinandersetzung mit ihrer Krankheit und ihrem Leben. Sie sollen anderen Betroffenen Mut machen.

Es ist das erste Buch von Martina Lammers. Ein weiteres ist in Planung.
Die Autorin geht mit ihrer Krankheit offen um.

  • Die Frau, die ich im Spiegel seh

    10,80  inkl. MwSt.

    Enthält 7% MwSt
    zzgl. Versand

    "Mutmachbuch" Meine Auseinandersetzung mit der Diagnose „Brustkrebs“ und mein ganz eigener Weg durch die Krebstherapie. Ich wollte da gut durchkommen. Ich wollte mein Leben bewusst und intensiv weiterleben können. Einiges kann ich heute nicht mehr so gut. Dafür habe ich andere Fähigkeiten dazu bekommen. Ich weiß, dass jeder Tag ein Geschenk ist und versuche, jeden Tag bewusst zu gestalten und immer die schönen Dinge in den Vordergrund zu stellen. Nachdem sich die erste Auflage so gut verkauft hat, finden sie in der Neuauflage auch viele neue Texte und Bilder.